Bgm. Ing. Rudi Puecher: "Leider kostet uns die Sanierung der Zwischendecken 700.000,– EURO mehr."

Brixlegg: Volksschul-Umbau Ende Juni fertig

Für Februar 2020 war das Ende der Umbau-Arbeiten der Volksschule Brixlegg geplant. Doch unvorhergesehene Probleme – vor allem mit der Statik der Zwischendecken – haben den Bau verzögert.

BRIXLEGG Wenn Zwischendecken in der Mitte durchhängen und man das bisher nur aufgrund der Verkleidungen nicht gemerkt hat, ist damit nicht zu spaßen. Vor allem nicht in einer Schule, wo es um die Sicherheit von Kindern geht… Also mussten einige Zwischendecken der VS Brixlegg jetzt ebenfalls saniert werden.

Projekt-Ende verzögert sich bis Anfang Sommer

"Das wirft uns mit dem Zeitplan doch deutlich zurück. Wir peilen nun Anfang Sommer als neuen Abschluss-Termin an. Leider wird das Projekt dadurch auch um etwa 700.000,– EURO teurer. Ursprünglich war man im Projekt davon ausgegangen, dass die Zwischendecken allesamt stabil sind", sagt Brixleggs Bürgermeister. Bekannt wurden erste Probleme mit den Zwischendecken im Herbst 2019. Dann musste gehandelt werden und die Projekt-Planung wurde erweitert. "Was jetzt noch dazu kommt, ist das Entsorgungs-Thema. Die in den Zwischendecken enthaltenen Materialien müssen getrennt und untersucht werden", erklärt Puecher. Schließlich wurde früher Schlackenstein als Dämm- und Isolierstoff für Zwischendecken verwendet.

Brixlegg bekommt Geld für „Muster-Sanierung“

Dieser muss heute separat deponiert werden. Brixlegg hat für die Sanierung der Schule auch zusätzliches Geld aus dem Projekt "Muster-Sanierung" erhalten. "Die Voraussetzung dafür war, dass wir von fossilen Brennstoffen wegkommen. Das hat man geschafft – und der Heizbedarf wird für die gesamte Schule künftig nur noch um die 15 KW betragen", erklärt Puecher.
Untergebracht sind im Schulgebäude die Volksschule, die Sonderschule und die Nachmittags-Betreuung.


Startseite