Was ist CBD, wie wirkt CBD als Entzündungshemmer bei Sportverletzungen und wie wirkt er gegen Stress und zur Beruhigung?pixabay.com

Vorteile von CBD im Sport

Es hat sich gezeigt, dass Cannabinoide die sportliche Leistung auf verschiedene Weise verbessern können. Insbesondere CBD hat sich als entzündungshemmend und schmerzlindernd erwiesen. Viele Sportler setzen ihren Körper ständig unter Stress, daher ist es wichtig, dass sie alle ihnen zur Verfügung stehenden Mittel nutzen, um ihre Leistung zu optimieren. In diesem Artikel werden wir die Vorteile von Cannabinoiden für Sportler untersuchen.

Was ist CBD?

CBD ist eine nicht berauschende Verbindung, die in der Cannabispflanze enthalten ist. In den letzten Jahren ist es aufgrund seiner potenziellen gesundheitlichen Vorteile immer beliebter geworden und kann z.B. in einem CBD Gras Shop in Österreich online erhalten werden. Cannabinoide wie CBD wirken durch Interaktion mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System. Dieses System reguliert eine Vielzahl von Funktionen, darunter Schmerzen, Entzündungen und die Stimmung. Eine wachsende Zahl von Forschungsergebnissen deutet darauf hin, dass Cannabinoide die sportliche Leistung verbessern können, indem sie Entzündungen reduzieren, Schmerzen lindern und die Regeneration fördern.

Es ist völlig legal und hat auch keine berauschende Wirkung – achten Sie lediglich darauf, dass der gesetzlich erlaubte Höchstwert von 0,03 % THC nicht überschritten wird. Die Produkte sind in verschiedenen Formen erhältlich: als Öl, in Form von Kapseln oder als Gras.

CBD als natürlicher Entzündungshemmer bei Sportverletzungen

CBD hat entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen können, die durch Training und Wettkampf verursachten Entzündungen zu reduzieren. Auch kann es gegen Muskelkater helfen, da es sich dabei ebenfalls um winzige Muskelfaserrisse handelt, die kleine Entzündungen darstellen. Somit kann man mit der Hilfe von CBD-Produkten schneller wieder schmerzfrei werden. Auch bei Gehirnerschütterungen soll Cannabidiol hilfreich sein können, da es sich teilweise um eine Entzündung handelt. Darüber hinaus kann CBD generell zur Schmerzlinderung beitragen und wird daher auch bei Krankheiten verwendet, die chronische Schmerzen verursachen. Dies ist eine gute Nachricht für Sportler, die häufig unter Verletzungen leiden.

CBD gegen Stress und zur Beruhigung

Schließlich kann CBD die Erholung nach dem Sport fördern. Das liegt daran, dass CBD dazu beiträgt, den Spiegel des Stresshormons Cortisol zu senken. Cortisol wird in Stresssituationen ausgeschüttet, auch während des Sports, und kann zu Muskelabbau führen. Durch die Senkung des Cortisolspiegels kann CBD dazu beitragen, dass sich der Körper schneller vom Sport erholt. Auch bei Leistungsdruck und Schlafproblemen wird CBD bereits eingesetzt. Seine beruhigende Wirkung kann also vor Wettkämpfen helfen, herunterzukommen und sich zu entspannen.

Wenn Sie als Sportler Ihre Leistung optimieren wollen, könnte CBD einen Versuch wert sein. Sprechen Sie zuerst mit Ihrem Arzt, um sicherzustellen, dass die Einnahme für Sie sicher ist. Sie können CBD-Produkte online oder in einigen Naturkostläden kaufen. Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis und erhöhen Sie sie allmählich, bis Sie eine Dosis gefunden haben, die für Sie geeignet ist. Achten Sie darauf, CBD-Produkte von einer seriösen Quelle zu kaufen, um sicherzustellen, dass sie von hoher Qualität sind.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite