Maria und Marisa von der BFW-AL Wörgl präsentieren ihr Projekt "Verpackungsfreies Einkaufen".BFW-AL Wörgl

BF Wörgl: Projekt "Nachhaltigkeit und Kunst"

Welche Auswirkungen hat mein Lebensstil auf die Umwelt und was kann ich ändern? Mit diesen Fragen beschäftigte sich das Kunstprojekt „Nachhaltigkeit und Kunst an der BFW-AL Wörgl.

WÖRGL 17 Schülerinnen und zwei Schüler der BFW 2A-Klasse setzten sich mehrere Wochen mit Nachhaltigkeit in ihrem eigenen Umfeld auseinander. Ziel war es diese Eindrücke individuell und künstlerisch umzusetzen und in erster Linie ihre Einstellung und ihr Verhalten nachhaltig zu verbessern. "Dabei versuchten die einzelnen Teams unterschiedliche Herangehensweisen zur Schonung der Umwelt: Fleischlose Ernährung, verpackungsfreies Einkaufen, Vorteile von Regionalem und Saisonalem. All dies haben sie in den letzten Wochen selbst und teilweise mit ihren Familien umgesetzt und werden einiges auch weiterhin praktizieren. Aus diesen gewonnenen Erfahrungen entstanden die individuellen Kunstwerke", erklärt Dipl.-Päd. Petronella Rieder.

Präsentation erst im Herbst

Gemeinsam mit Dipl.-Päd. Maria Schobert betreute Rieder im Unterrichtsgegenstand KOM (Kreativität, Office und Medien) und Religion das Schulprojekt. Die Zusammenarbeit erfolgte coronabedingt zum Großteil digital. Aufgrund der Lockdown-Beschränkungen war dann auch die Projekt-Präsentation mit Publikum nicht möglich, die Vernissage wird auf den Herbst verschoben. Dabei präsentieren die Beteiligten des Kunstprojektes, Kunstwerke und ihre Gedanken zum Thema bei der "echten" Ausstellungseröffnung in der Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe mit Aufbaulehrgang.


Suche

Startseite