Brixlegg: Montanwerks-Straße wieder offen

Das lange Warten hat ein Ende – Seit Ende September ist die Straße beim Montanwerk Brixlegg wieder geöffnet.

BRIXLEGG Seit Mitte Oktober 2019 ist die Straße beim Montanwerk Brixlegg gesperrt. "Wir hoffen, dass wir im September mit den Bauarbeiten beginnen können. Davor sind aber noch einige Dinge abzuklären", sagte Mag. Jochen Troppmair, Amtsleiter der Gemeinde Brixlegg, noch im Mai. Dabei handelte es sich um Abklärungen für die Instandsetzung der Straßen-Entwässerung, ein straßenpolizeiliches Verfahren sowie die Abwicklung der Auftragsvergabe.

Straße wieder offen!

Die Bauarbeiten starteten bereits Mitte August, mit dem Ende der Asphaltierungs-Arbeiten Mitte September. Dabei kümmerte sich die Firma Strabag AG (Niederlassung in Kramsach) um die Neu-Asphaltierung. Die Summe für die Asphaltierungs-Arbeiten beträgt rund 110.000,– EURO brutto. Als Straßenerhalter trägt die Gemeinde Brixlegg die Kosten. Die Montanwerke Brixlegg tragen die Kosten für die Asphaltierung der Künette, die für die Verlegung ihrer Rohrleitungen benötigt wurde.

"Die Werkstraße befand sich seit mehreren Jahren in einem schlechten Zustand, der schon an der Grenze der Verkehrs-Sicherheit lag (z.B. Schlaglöcher)", nennt Amtsleiter Mag. Jochen Troppmair den Grund für die Sanierung.

So sah die Straße bei den Montanwerken vor der Instandsetzung aus © ROFAN-KURIER

ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite