Bürgermeister Robert Pramstrahler zeigt auf jenen Neubauteil, der Mitarbeiterwohnungen beherbergt.Huss

Gepflegtes Wohnen im Sozialzentrum

In Zell am Ziller entsteht derzeit ein Sozialzentrum. Für diesen Bau werden etwa 29,5 Millionen EUR in die Hand genommen. Im Juli 2023 soll das Gebäude fertig sein.

ZELL am ZILLER Seit 18 Monaten wird betoniert, gehämmert und gebohrt. "Wir errichten einen Bau für 70 Betten zur Langzeitpflege, 15 Einheiten für betreutes Wohnen und acht Plätze für Tagesbetreuung sowie 14 Mitarbeiterwohnungen", sagt Bgm. Robert Pramstrahler. Neben seinen Tätigkeiten als Bürgermeister ist er auch Vorstandsvorsitzender des "Wohn- und Pflegeheim Zell am Ziller Kaiser-Franz-Josef-Stiftung". Selbstverständlich wird das Haus alle Stückchen der jüngsten Energietechnik spielen: Grundwasserpumpen und Photovoltaik werden den Ziegelbau mit Energie versorgen. "Von Kaltenbach bis Gerlos und Tux sind 17 Gemeinden an dieser Stiftung beteiligt", zählt der Marktgemeindechef auf. Die Gesamtkosten beziffert Pramstrahler auf 34,3 Millionen EUR. "Hier kommt es auf genaue Übersicht an", betont er. Deshalb werde das Land Tirol die Kostenkontrolle begleiten.

 


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite