AK Präsident Erwin Zangerl warnt davor, dass sich viele Menschen das Leben nicht mehr leisten können.AK Tirol

Präsident Zangerl: AK Schutzpaket gegen Teuerung

Besonders untere Einkommensgruppen und armutsgefährdete Menschen leiden unter den stark steigenden Kosten für Haushaltsenergie. AK Präsident Erwin Zangerl warnt davor, dass sich hunderttausende Menschen das Leben nicht mehr leisten können.

TIROL ArbeitnehmerInnen und KonsumentInnen sind seit Monaten von massiven Preissteigerungen, vor allem bei den Energiekosten, betroffen. Ein Ende der Preissteigerungen ist noch nicht abzusehen. Besonders untere Einkommensgruppen und armutsgefährdete Menschen leiden unter den stark steigenden Kosten für Haushaltsenergie. Der Angriff Russlands auf die Ukraine beschleunigt den Anstieg der Inflationsrate merklich.

AK Schutzpaket

Vor diesem Hintergrund fordert AK Präsident Erwin Zangerl folgendes Schutzpaket:
– Zeitliche befristete Halbierung der Mehrwertsteuer auf Energie von derzeit 20 auf 10%.
– Entlastung für Menschen, die auf das Auto angewiesen sind. Dazu zählen eine ökologisch und gerecht gestaltete Pendlerpauschale, eine befristete Senkung der Mehrwertsteuer auf Treibstoff von derzeit 20 auf 10 % und eine Erhöhung des Kilometergeldes auf 50 Cent.
– Das Recht auf Grundversorgung mit Energie stärker kommunizieren.
– Rasche Umsetzung des Energie- und Klimahilfsfonds.
– KonsumentInnenfreundliche Standardtarife, Deckelung der Energiepreise.
– Deutliche Aufstockung der Energie-Unterstützungsfonds, um KundInnen, die ihre Energierechnungen nicht bezahlen können, rasch zu entlasten.
– Preistransparenz und Überwachung der Energiemärkte.
– Erneuerbares Wärmegesetz und Energieeffizienzgesetz rasch umsetzen. - Anzeige -

Arbeiterkammer Tirol
Maximilianstraße 7
6020 Innsbruck
Tel.: 0800/225522
Web: https://tirol.arbeiterkammer.at


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite