LKWs auf der Tankstelle Angath. Parken ja, tanken nein...

Margreiter: "Europa lacht über Österreich!"

"Der unnötige Tanktourismus ist abzustellen!", fordert auch LA Bgm. Ing. Alois Margreiter (ÖVP). Er möchte Ausfahrts-Beschränkungen für die A12-Abfahrten Kufstein-Süd, Wörgl-West und Kramsach.

TIROL Österreich hat ein Problem mit dem Transit. Verschärft wird dieses Problem, weil der Diesel hier billiger ist, als in den meisten Nachbar-Staaten. Etliche Frächter wählen daher die Transitrouten durch Österreich auch aufgrund günstiger Treibstoffpreise. Dazu sagt LA Bgm. Ing. Alois Margreiter (ÖVP): "Hinzu kommt noch, dass über 300.000 LKW allein in Tirol die Autobahn verlassen, um abseits der A12 günstig zu tanken."
Das belastet das nieder-rangige Verkehrsnetz. Margreiter: "Die EU lacht über Österreich! Wir beschweren uns über zu viel Transit, zugleich ziehen wir durch Billig-Tankstellen LKWs ins Land und auch noch von den Autobahnen herunter."

Drei Brennpunkte

Margreiter sieht im Bezirk Kufstein drei Brennpunkte.
1.) Die Autobahn-Ausfahrt Kramsach: "Hier kämpft eine Bürger-Initiative zu Recht gegen zu viel LKW-Verkehr am Zubringer und in Kramsach", sagt Margreiter.
2.) Die Ausfahrt Wörgl-West: Margreiter: "Drei Tankstellen, eine in Kundl und zwei in Wörgl, ziehen hier LKWs von der A12. Teilweise ist die Verkehrs-Situation untragbar."
3.) Die Ausfahrt Kufstein-Süd: Margreiter: "Hier gibt es am öftesten Rückstau bis auf die Abfahrt der A12. Damit wird sogar die Zufahrt zum Krankenhaus und die Rettungs-Zufahrt blockiert. Untragbar!"

LA Bgm. Ing. Alois Margreiter "Treibstoff ist auf unseren Autobahnen viel zu teuer!"

Margreiter fordert, dass auch im Bezirk Kufstein für diese drei Ausfahrten bei Stau-Situationen Abfahrts-Verbote erlassen werden. Und: "Die ASFINAG muss mit den Treibstoff-Preisen runter!" Die ASFINAG sei schließlich der Staat... Es sei nicht einzusehen, warum hier die Sprit-Preise so hoch sind, dass LKWs und mittlerweile auch viele Reisende zum Tanken von den Autobahnen abfahren.
LA Margreiter: "Dass in Tirol über 300.000 LKW nur zum Tanken Umwege in Kauf nehmen und zusätzlichen Diesel verbrennen, belastet die Sicherheit, die Gesundheit und die Umwelt..."
Der Bezrik brauche hier Entlastung.


Startseite